Die Bibel – Unvergleichlich zuverlässig.

Zur Entstehungszeit der Bibel, war der Buchdruck noch nicht erfunden. Alle Literatur wurde sorgfältig mit Papier (damals Papyrus) und Tinte niedergeschrieben.
Dasselbe gilt für die Vervielfältigung. Das Original wurde, Buchstabe für Buchstabe, sauber per Hand abgeschrieben.
Diese Tatsache schafft Raum für Abschreibfehler und schlimmer noch für Änderungen, z.B. durch hinzufügen oder hinwegnehmen von Textstücken.

Steht dann heute noch in der Bibel, was damals aufgeschrieben wurde ?
Anhand der heutigen Textforschung und Funden, die bis in das 1. Jahrhundert n.Chr. hineinreichen, können wir ziemlich genau sagen, Ja, dass tut es.

Seien Sie dabei, wenn Stefan Riedel erklärt, wie die Bibel, über die Jahre hinweg, vor Eingriffen bewahrt wurde und wie präzise und genau überliefert wurde und die Abschreiber arbeiteten.

Gib uns ein Feedback

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.